Pressemeldungen

Das Media-Netzwerk MPG wird zu Havas Media

Das weltweite Media-Netzwerk MPG wird gemeinsam mit seiner digitalen Schwester Media Contacts in der Marke Havas Media zusammengeführt. Mit der Integration beider Netzwerke unterstreicht Havas Media seinen Ansatz von Mediaberatung aus einer Hand und voll integrierter Lösungen mit digitaler Expertise im Kern. Die Umfirmierung unterstreicht die vereinfachte Agenturstruktur und schafft Klarheit und Konsistenz im Markenauftritt der gesamten weltweiten Gruppe.

Neben Havas Media gehören weiterhin das Media-Netzwerk Arena (in Deutschland nicht aktiv) und das Branded Content-Netzwerk Havas Sports & Entertainment zur neu geschaffenen Havas Media Group. Durch die neue Struktur rücken innerhalb der Havas das Media-Netzwerk und das Kreativ-Netzwerk (Havas Worldwide) näher zusammen.

Das neue Hauptquartier der Havas Media liegt in Paris. CEO der Havas Media Group bleibt Alfonso Rodés, der von Dominique Delport als Global Managing Director unterstützt wird. Weiterhin im Management Team sind Michel Sibony, verantwortlich für Einkauf und alle digitalen Spezialisten-Units und Jordi Ustrell, verantwortlich für IT, HR und Finanzen.

Seit einigen Jahren baut die Agentur den digitalen Bereich weltweit und in Deutschland stark aus und trägt mit der Integration in eine Marke der zentralen Bedeutung digitaler Medien Rechnung. In Deutschland sind bereits seit zwei Jahren alle digitalen Planer voll in die Kundenteams integriert und zentrale Experten für SEM, SEO, Social Media, Mobile und Performance etabliert. Die Gruppe kann außerdem auf globale digitale Spezialisten-Units zugreifen, wie z.B. Artemis (Datenmanagement), Socialyse (Social Media), Mobext (Mobile) oder Affiperf (Trading Desk).

Havas Media kann in Deutschland auf eine extrem positive Entwicklung zurück blicken. In den letzten fünf Jahren konnte sich die Agentur von Rang 15 auf Platz 10 der Media-Agenturen vorarbeiten. Es wurden Kunden wie Hugo Boss, Sparkasse, Hyundai, Kia, Freixenet und die Europäische Zentralbank gewonnen. Die Billings haben sich mehr als verdoppelt und die Mitarbeiteranzahl auf 160 verdreifacht.