Pressemeldungen

Fit für die Führung: Havas Femmes Forward

Havas Deutschland richtet die siebte Auflage des netzwerkübergreifenden Karriereprogramms „Femmes Forward“ für weibliche Nachwuchs-Führungskräfte aus. Das dreitägige, internationale Leadership-Programm für den weiblichen Talent Pool des französischen Networks fördert in intensiven Work-Sessions und Panel Formaten den Erfahrungsaustausch über die Ländergrenzen hinweg und bietet den Teilnehmerinnen eine Selbstentwicklungsplattform, um den eigenen Führungsstil zu finden und zu schärfen.

Frankfurt/Düsseldorf, 17. Februar 2020

Mit einem Frauenanteil von rund 60%, liegt die Havas Group im absoluten Branchendurchschnitt. Um jedoch insbesondere den Anteil der eigenen Mitarbeiterinnen in den Führungspositionen besser zu gewichten und eigene Talente gezielt zu fördern, fand diese Woche erneut das agentureigene Förderprogramm Femmes Forward in Düsseldorf statt.

„Während auf den Einstiegs- und Midlevel-Bereichen weibliche und männliche Mitarbeiter ausgewogen und vergleichbar schnell vorankommen, unterstützen wir unsere Havas Mitarbeiterinnen mit Femmes Forward insbesondere darin, ihre Fortschritte in den höheren Management- und Direktoren-Stufen zu beschleunigen“, erklärt Christina Gräf-Schlepütz, Managing Director Human Resources bei Havas Media Group und Gastrednerin beim Programm.

Mit Femmes Forward hat Havas Group ein globales, experimentelles Trainingsprogramm eingeführt, das konzipiert wurde, um die Karriereentwicklung von Frauen zu optimieren. Das Programm richtet sich speziell an Havas Groups weibliche High Potentials und befähigt sie proaktiv, ihre Karrieren effektiv und selbst zu gestalten. Im Rahmen des Programms gestalten die Teilnehmerinnen eine Vision ihrer Karriere-Laufbahn und entwickeln ein Bewusstsein für ihren eigenen Führungsstil.

Havas Media und Havas Creative Germany richten dabei gemeinsam die siebte Auflage des Programms für weibliche Talente aus Havas Agenturen in ganz Europa aus – mit insgesamt 21 Mitarbeiterinnen aus Italien, Polen, Deutschland, Belgien, Tschechien und den Niederlanden.

Der Startschuss für das dreitägige Intensiv-Training fiel am Mittwoch, den 12. Februar, mit einem abgestimmten Programmmix aus Leadership Seminaren, Networking Aktivitäten, Achtsamkeitsübungen, inspirierenden Vorträgen und Podiumsdiskussionen mit sowohl internen als auch externen Role Models und Meinungsführerinnen. Aber auch Gruppen-Coachings und Gemeinschaftsbildung standen im Fokus des insbesondere zweiten Tags der Förderveranstaltung. Ziel und Abschluss des Intensiv-Trainings stellte am 14. Februar ein individuell von den Teilnehmerinnen entwickelter Karriereplan dar, der die Zielerreichung methodisch unterlegt. Über die kommenden Monate werden die Teilnehmerinnen dann im eigenen Gruppennetzwerk ihre Entwicklungen gemeinsam nachhalten, fördern und sich gegenseitig inspirieren.

Aus Sicht der Teilnehmerinnen vermittelt Femmes Forward ihnen den nötigen Mix aus individuellen Hard- und Soft-Skills und bietet darüber hinaus eine vertrauensvolle Plattform, auf der sie die Herausforderungen von Führungsaufgaben als Frau frei ansprechen und diskutieren können.

Helen Lauff, Group Head Intelligence bei Havas Media Group: „Es ist ein bestärkendes Gefühl sich mit so vielen Frauen aus unterschiedlichen Kulturen und Hintergründen über das Thema Führung als Frau auszutauschen. Bereits nach den ersten Tagen fühlt man eine enge Verbundenheit in der Gruppe und ich bin froh auch in Zukunft die Femmes Forward Gruppe als Rückhalt zu wissen.“

Bis heute wurden bereits sechs erfolgreiche Femmes Forward Programme durchgeführt – mitunter in London, New York, Paris, Asia-Pazifik Region, US und Spanien. Insgesamt haben 125 Teilnehmerinnen aus 17 Ländern das Programm bisher absolviert.

„Wir setzen uns bei Havas für eine ausgeglichene Geschlechter-Verteilung auf allen Karrierestufen ein“, so Sandra Onofri, Group Strategy Director bei Havas Group Germany, die selbst Gastrednerin beim Panel war. “Und ich bin davon überzeugt, dass wir mit dem langfristig ausgerichteten Konzept von Femmes Forward in den richtigen Ansatz investieren, um unseren Talenten die nötigen autonomen Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie zur Gestaltung ihrer erfolgreichen Berufs- und Karrierelaufbahn benötigen. Wir sind sehr stolz, diese fantastische Initiative dieses Jahr in unseren Räumen hier in Düsseldorf ausgerichtet zu haben.“