Pressemeldungen

Forward Media gewinnt Deutschen Mediapreis

Bei der diesjährigen Vergabe des Deutschen Mediapreises sicherte sich Forward Media, Teil der Havas Media Group, die viel begehrte Trophäe in der Kategorie beste Media-Idee im öffentlichen Raum. Für Ihren Kunden Telefónica entwickelte Forward im Rahmen der „Zwei sind besser als Eins“ Kampagne die „O2 Gaming Ampel“.

Niemand wartet gerne an einer roten Ampel. Vor allem junge Leute verlieren oft die Geduld und huschen noch schnell über die Straße. Eine mögliche Lösung für dieses Problem und nebenbei auch noch ein neuer Werbeträger wird mit dieser Idee präsentiert.

Mit der O2 Gaming Ampel verwandelt der Mobilfunkanbieter ganz gewöhnliche Verkehrsampeln in interaktive Videospiele. Dazu werden beide Ampelmasten eines Fußgängerüberweges mit Touchscreens ausgestattet. Sobald die Ampel auf Rot schaltet, können Wartende das eigens entwickelte Multiplayer-Spiel „App Collect“ spielen, bei dem möglichst viele App-Symbole eingefangen werden müssen. „App Collect“ lässt sich allein oder gegen den anderen Mitspieler auf der gegenüberliegenden Straßenseite spielen. Abgerechnet wird, sobald die nächste Grünphase eintritt.

Eine smarte Lösung um die Wartesituation optimal zu nutzen und um insbesondere die schwer zu aktivierende Zielgruppe der „Millenials“ direkt miteinzubeziehen. Denn: was fesselt die junge Generation mehr als ein Bildschirm?

Mediaziel/Idee:

Telefónica in Deutschland verfolgt als führender digitaler Telekommunikationsanbieter das Ziel, den modernen digitalen Lebensstil seiner Kunden durch innovative Ideen und Lösungsansätze zu bereichern. Denn insbesondere die jüngeren Zielgruppen sind über klassische Medien kaum noch zu erreichen. Sie wollen unterhalten und begeistert werden – ein Mix aus Entertainment und Begeisterung ist einfach notwendig, um von den reizüberfluteten Youngstern überhaupt gesehen zu werden.

Das unterhaltsame Ampelspiel von O2 verkürzt nicht nur die Wartezeit während der Rotphase, man probiert direkt und ungezwungen einen neuen digitalen Trend aus und macht sogar die ein oder andere flüchtige Bekanntschaft. Denn wer bei „App Collect“ gegeneinander antritt, kommt nach dem kurzen Spiel gleich viel leichter ins Gespräch.

Ergebnisse:

Die bisherigen Installationen haben an nur wenigen Tagen tausende Kontakte und sogar die ein oder andere Bekanntschaften generiert: Eine digitale Innovation die „echte“ Verbindungen schafft. Des Weiteren haben die Installationen diverse Presse und Social Media – Reaktionen ausgelöst: Hunderte Facebook Likes, Tweets sowie Blogger, die das Thema aufgegriffen haben. Und nebenbei wurde ein weiterer, nicht unbedeutender Effekt festgestellt:

Die O2 Gaming Ampel dient tatsächlich als Anreiz, gerade für jüngere Verkehrs-teilnehmer, lieber an der Ampel zu verweilen, als während der Rotphase über die Straße zu laufen. Telefónica schafft es insgesamt sehr geschickt und clever, seine Position als digitaler Innovator und technischer Vorreiter zu unterstreichen.