Pressemeldungen

Havas Media Group hat auch beim diesjährigen Deutschen Mediapreis dreifachen Grund zum Feiern

Die Agentur des Jahres 2019 hat auch dieses Jahr bei der virtuellen Verleihung des Deutschen Mediapreises etwas zu feiern. Zusammen mit Telefónica feiert die Frankfurter Media Agentur die Auszeichnung zur Media-Idee in den Kategorien Contentmarketing und Bewegtbild linear. Auch der Branchennachwuchs jubelt mit: Yannick Ortanca und Christina Kalff überzeugten mit ihrer Strategie für Klosterfrau Melissengeist beim Media Youngsters Wettbewerb und sicherten sich den 1. Platz auf dem Siegertreppchen.

Frankfurt, 01. Juli 2020

In der Flut an Inhalten das Besondere zu finden, hat sich die Mobilfunkmarke O2 zum Ziel gesetzt. Im Rahmen der crossmedialen Kampagne „Für mehr O in deinem Leben“ kreierte die Forward Media zusammen mit dem inhouse Havas Media Content- & Entertainment Team sowie der IP Deutschland mit der „O2 O-Cam“ einen absoluten Hingucker für Telefónica: Mit einer unsichtbaren TV Sonderwerbeform wurde O2 prominent in den beiden finalen Shows der 16. DSDS-Staffel in Szene gesetzt.
Volle Aufmerksamkeit für die Marke O2 – das garantierte der für Telefónica individuell entwickelte Skyscraper, die sogenannte „O-Cam“. Beim Halbfinale und dem Finale war der Comedian Hany Siam, der bereits mehrfaches O2-Kampagnengesicht war, mitten im Publikum der DSDS-Liveshow. Nach einer beeindruckenden Performance der DSDS-Finalisten wanderte die Kamera für zehn Sekunden ins Publikum und hielt Hanys „O-Moment“ fest.
Ein animierter Skyscraper in Form eines gebrandeten Frames legte sich im laufenden Programm um ihn und integrierte die Werbebotschaft von O2 harmonisch und prominent zugleich in die Liveshows. Der Frame stellte auch in den parallellaufenden TV-Spots ein zentrales Gestaltungselement dar und sorgte so für einen hohen Wiedererkennungseffekt. Die Forward Media griff so die Mechanik der TV Spots auf und brachten diese mitten ins Fernsehprogramm. In einer der größten TV Shows Deutschlands.

Musik ist am Werbemarkt & vor allem in der Telko Branche bereits mehrfach besetzt. In unterschiedlichster Ausrichtung. Trotzdem ist Musik das Nr.1 Thema um junge Leute zu erreichen. Daher musste ein neues, involvierendes Format her: #Feat.You by o2 diente dabei als zentrale Plattform, um die Marke O2 in der jungen Zielgruppe bei der Gen Z zu verankern. In der Bewerbung der Plattform setzten Telefónica und die Forward Media auf eine fast reine Insta-Kampagne unter vollem Einsatz der Vivendi Power. Neben rund 30 Influencern half dabei nämlich allen voran Singer-Songwriter Wincent Weiss. In Zusammenarbeit mit Universal Music & O2 Deutschland rief der Popstar Wincent Weiss seine Fans dazu auf, ihm die persönliche Lebensgeschichte zu erzählen – zu erzählen was jeder Einzelne tut, um sich frei zu fühlen. Eine Jury entschied über die beste Geschichte. Und daraus wurde ein Nr.1 Song. Der gesamte Prozess wurde mit einer Content Serie bestehend aus mehreren Clips für das Insta-Stories-Format, beziehungsweise für Instagram TV aufbereitet. Neben Havas Media und Universal, war auch Havas München am Vivendi Best Case beteiligt und lieferte die Kreation für den Instagram Account. Alle Beteiligten freuten sich nicht nur über top Kampagnenergebnisse mit überdurchschnittlich hohen Engagement Werten, sondern auch über einen neuen Ohrwurm.

Lange auf eine Entscheidung warten mussten die Media Youngsters Yannick Ortanca und Christina Kalff: bereits am 14 November 2019 traten die ehemaligen Digital Trainees zusammen mit 47 anderen Teams in den Ring um den Titel „Media Youngsters 2020“ und Tickets zur Creative Week nach New York. Innerhalb von 8 Stunden mussten die Teilnehmer eine Mediastrategie für den traditionsreichen Melissengeist von Klosterfrau aufs Papier bringen. Mit der Herausforderung nicht genug – dank Corona konnte die Finalpräsentation nicht wie geplant live vor der Jury stattfinden. Stattdessen wurden die Final-Teams dazu aufgerufen, ihre Strategie in knackigen 10 Minuten als Video einzureichen. Trotz der ungewohnten Umstände konnte das Havas Media Team von sich überzeugen. Die Jury lobt die gelungene und überzeugende Strategie über drei Säulen, die von Reichweitenmedien, über Sonderumsetzungen bis hin zur Präsenz am Point of Sale alles abdeckt. Eine sympathische Video-Präsentation, sehr aufgeräumte Charts und klare Kommunikation mit einer überzeugenden Zusammenfassung sind einige der Gründe die Kirsten Latour von Klosterfrau für den Sieg des Havas Media Teams aufzählt.

Sven Traichel, CEO  der Havas Media Group freut sich: „Die Auszeichnung zur Media Agentur 2019, war definitiv unser bisheriges Highlight beim Deutschen Media Preis. Wir gratulieren der neuen Agentur des Jahres Mediaplus, an der wir gerne den Staffelstab übergeben. Wir sind aber auch ein wenig traurig, dass dieses tolle Jahr jetzt vorbei ist. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir auch dieses Jahr mit drei Gewinnern etwas zu feiern haben. Die ausgezeichnete Telefónica Kampagnen in den Kategorien Bewegtbild linear und Contentmarketing konnten nur durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden, unserer Schwester-Agentur Havas und den Vermarktern entstehen. Die Auszeichnung zeigt, dass wir mit unserer Ausrichtung einer integrierten Media- und Kreationsplanung bestens für die Zukunft gewappnet sind. Besonders freue ich mich über die erneute Auszeichnung unserer Media Youngsters. In den letzten drei Jahren waren wir mit unserem Nachwuchsteam jedes Mal unter den Top 3 Platzierten – das gab es so bisher noch nie und zeigt, welch hohe Standards unsere Nachwuchstalente setzen.“