Pressemeldungen

Havas Media Group räumt beim Deutschen Mediapreis dreifach ab und wird Agentur des Jahres

Die Frankfurter Havas Media Group wird beim Deutschen Mediapreis in München Agentur des Jahres und freut sich mit Deka und Lorenz Bahlsen über Gold in den Kategorien Content und Audio. Außerdem konnten bei den Media Youngsters Christina Kalff und Katharina Günther den 2. Platz erzielen.  In der Kategorie Content ging der Mediapreis an die Havas Media Agentur arena und die Kampagne „100 Jahre Deka – 100 Headlines“. In der Kategorie Audio konnte die Kampagne „Audio? All-in!“ für Crunchips den Sieg einfahren.

Havas Media wurde von der Jury zur Agentur des Jahres gekürt. Damit wurde die außergewöhnliche Wachstumsstory der Agentur gewürdigt. In den letzten 10 Jahren konnte sich Havas Media im Umsatz verzehnfachen und hat sich im Agenturranking von Rang 15 auf Rang 5 vorgearbeitet. Im aktuellen Qualitätsranking von RECMA liegt Havas auf Rang zwei. Hohe Stabilität im Management, außergewöhnliche Erfolge im Neugeschäft und kaum Kundenabgänge haben unter der Führung von CEO Sven Traichel für diesen Erfolg gesorgt.

Für die Kampagne zum 100-jährigen Jubiläum der Deka wurden in Echtzeit kontextsensitive Werbebanner zu aktuellen Nachrichten kreiert. Bei jeder neuen Headline auf den Seiten von Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung und FAZ wurden durch ein Redaktionsteam sofort passende Werbemittel kreiert und live geschaltet, so dass für den Leser ein erstaunlicher Effekt von Aktualität und Themennähe erzeugt wurde. Bis zu 10 Mal täglich musste auf neue Nachrichten reagiert werden. Diese Aktualität konnte nur durch die enge Zusammenarbeit von arena Media, Marketing, Unternehmenskommunikation, Rechtsabteilung, Website-Team der Deka, der Kreativagentur Scholz&Friends und dem Vermarkter IQ Media möglich gemacht werden. Damit wurden weltweit erstmals synchron und in Echtzeit Werbemittel entwickelt, die pointiert und redaktionell hochwertig aktuelle Nachrichten aufgreifen und kontextuelle Werbung auf ein neues Niveau heben.

Für Crunchips hat Havas Media mit einem begrenzten Budget in einem TV-dominierten Markt die Media-Strategie komplett neu ausgerichtet. Da Crunchips sich durch seinen besonderen Crunch auditiv von den anderen Chipsmarken abhebt, wurde der Sound des Crunch zum Zentrum der Kampagne gemacht. Die Kampagne wurde komplett auf Radio, Digital Audio und der Innovation Auditiver Kinospot ausgerichtet. Der Crunchips Audio Spot wurde nach dem eigentlichen Werbeblock im komplett verdunkelten Saal abgespielt und erreichte so die volle Aufmerksam der Zuschauer. Die Kampagne setzte für Crunchips gezielt auf die emotionalisierende Kraft des Hörens und schaffte es, den Crunch über diesen Weg außergewöhnlich und effizient in den Köpfen der Konsumenten zu verankern.

Im Wettbewerb der Media Youngsters traten Christina Kalff und Katharina Günther gegen knapp 50 Teams aus anderen Agenturen an und konnten einen starken 2. Platz ergattern. Beide sind 2016 in das internationale Digital-Trainee-Programm der Havas eingestiegen, das Havas für seinen digitalen Nachwuchs anbietet. Im Rahmen des Programms durchlaufen die Trainees verschiedene Stationen im Havas Netzwerk inkl. Auslandsaufenthalten.

Sven Traichel, CEO der Havas Media Group freut sich: „In den letzten Jahren haben wir regelmäßig einen Mediapreis ergattern können, aber dass es dieses Jahr gleich dreifach geklappt hat, macht uns auch dreifach stolz. Wir sind enorm glücklich darüber, dass unsere einzigartige Wachstumsstory der letzten Jahre von der Jury mit dieser wunderbaren Auszeichnung belohnt wurde. Und natürlich auch darüber, dass die Qualität unserer Arbeit durch zwei weitere Awards bestätigt wurde. Die beiden ausgezeichneten Kampagnen konnten nur durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden, der Kreativagentur und den Vermarktern entstehen und sind damit ein Testat für den Erfolg der Havas Philosophie „better together“. Wir glauben daran, dass wir auch in Zukunft in der komplexen Kommunikationswelt nur durch enge Zusammenarbeit erfolgreich arbeiten können. Und unsere erfolgreichen Media Youngster zeigen, dass wir mit unserem Nachwuchsprogramm ebenfalls für die Zukunft bestens gerüstet sind. “