Pressemeldungen

Mit Meaningful Marketplaces macht Havas Media Purpose programmatisch buchbar

Mit “Meaningful Marketplaces” unterstützt die Havas Media relevante Qualitätsmedien und bietet Kunden ein markensicheres Umfeld an. Die Initiative wird von MediaMath, Pubmatic und Magnite unterstützt, weitere Partner werden folgen.

Frankfurt/New York, 4. Mai 2021

Havas Media Group kündigt den globalen Launch von Meaningful Marketplaces an. Meaningful Marketplaces sind eine neue, effektive Möglichkeit in vertrauenswürdige Nachrichtenquellen und in Medien, die von Minderheiten und unterrepräsentierten Gruppen betrieben werden, zu investieren. Aus einer Consumer-First Perspektive, wurden Meaningful Marketplaces entwickelt um eine direkte Verbindung zu vertrauenswürdigen, einflussreichen und involvierenden Medien herzustellen – ausgewählt von Menschen und nicht von Maschinen oder Algorithmen. Auf das neue Angebot können weltweit alle Kunden der Havas Media Group zugreifen.

Meaningful Marketplaces bieten Medienpartnern eine sofortige Reduzierung der Gebühren auf der Verkaufsseite. Dadurch erhalten diese einen größeren Anteil der Spendings und können so stattdessen mehr in Inhalte und Menschen investieren. Werbetreibende auf der anderen Seite haben Zugriff auf eine garantierte markensichere Umgebung, während sie gleichzeitig Medien unterstützen, die einen Unterschied machen. Darüber hinaus bietet das System sowohl Werbetreibenden als auch Medienpartnern eine transparente Kostenübersicht für beide Seite, sowohl Kauf- als auch Verkaufsseite.

Die Havas Media Group ist davon überzeugt, dass einige Medien – Meaningful Media – dabei eine größere Rolle spielen, da diese einen größeren Einfluss auf Marken, Unternehmen und die Konsumenten haben. Aber allzu oft ist die Auswahl der aussagekräftigsten Medien nicht einfach. Medienkäufer müssen sich in einem komplexen System von Vermittlungstechnologien zurechtfinden, und Medienpartner müssen hohe Technologiegebühren auf der Verkaufsseite tragen. Schlimmer noch, einige dieser Technologien finanzieren Desinformation und verweigern Nachrichteninhalten, LGBTQ+ Content Creators und Unternehmen in Minderheitenbesitz die Finanzierung.

Mit dem Beitritt zum Conscious Advertising Network (CAN) im vergangenen Herbst hat sich die Havas Media Group den Best-Practice-Manifesten des Unternehmens in sechs Schlüsselbereichen verschrieben: Betrugsbekämpfung, Einverständnis-erklärung, Vielfalt, Fake News, Hassreden und Wohlbefinden von Kindern. Die Manifeste ermöglichen und ermutigen Marken, Agenturen und Adtech-Unternehmen, bewusste Entscheidungen über ihre Funktionsweise und die von ihnen produzierten Inhalte zu treffen. Die Havas Media Group hat erkannt, dass systemische Probleme bei der Überbrückung der Lücke zwischen Technologie und Ethik systemische Veränderungen erfordern – dies führte zur Entwicklung der Meaningful Marketplaces.

Die Einführung von Meaningful Marketplaces baut auf der im letzten Jahr eingeführten in den USA, Großbritannien, Deutschland und Frankreich Social Equity Marketplaces auf. Dies ist der jüngste Schritt in der Verpflichtung der Agentur, Hand in Hand mit Partnern zusammenzuarbeiten, um echte und dauerhafte Veränderungen innerhalb und außerhalb der Branche herbeizuführen.

„Meaningful Media waren noch nie so wichtig. Um erfolgreich zu sein, braucht es ein gerechtes und sich selbst tragendes Ökosystem “, sagte James Gyngell, Global Managing Director für Partnerschaften bei der Havas Media Group. „Wir haben Meaningful Marketplaces entwickelt, um als Ökosystem zu fungieren, Transparenz für alle Beteiligten zu gewährleisten und in positive Veränderungen zu investieren. Wir starten zuerst mit MediaMath, Pubmatic und Magnite und laden alle Teilnehmer der Branche ein, sich uns anzuschließen. “